Montag, 30. September 2013

Decke fertig

Oh hat mich diese Decke geärgert.
Die liebe Angela wollte so gerne einen Rand, aber meine Maschine streickt.
Entweder bricht sie die Nadel ab, oder sie macht Geräusche das ich Angst um den Motor bekomme.
Unten in die Ecke, soll diese Knopfleiste und irgendwie fast die Maschine die Stoffe nicht zusammen.
Eine Freundin hat dann den Patch mit ihrer Industriemaschine eingefügt.
Jedoch möchte ich nun nicht auch noch wegen dem Rand fragen.
Vielleicht findet Angela jemanden für den Rand.
Ich nähe sie jetzt fertig und dann kann sie heute auf Reisen gehen.
Hoffentlich wird die Decke, so wie ihr sie geplant habt auch angenommen...ich wünsche euch das Allerbeste und schicke liebe Grüße und die Besten Wünsche mit dieser Decke zu euch.




Samstag, 28. September 2013

Flohmarkt

Heute war ich mal wieder auf der Suche nach Stoffen für meine Decken .
Nun bin ich mit einfarbigen Stoffen und Decken eingedeckt, mein Bestände waren einfach zu bunt.
Bis Freitag habe ich noch einiges zu nähen.
Außerdem hatte ich heute einen Anruf, von einer Frau die einen schwerstbehinderten Sohn hat.
Sie meinte sie hätte im Heim meine Decken gesehen, als sie dort zu Besuch war und ob ich so eine Decke für ihren Sohn machen könnte
Ich war überrascht.
Nun bin ich für die nächste Woche eingeladen und bin gespannt was mich erwartet. Wir haben zwar oft Erwachsene mit Handicap, aber keine Kinder.
Aber ich bin einfach mal offen und lass es auf mich zukommen.
Schönes WE wünsche ich euch, Kerstin

Donnerstag, 26. September 2013

Abgabe

Ich war heute wieder in der Demenzgruppe, die Leiterin hat mich sehr nett empfangen.
Heute waren 4 Gäste dort.
Alle haben Kaffee getrunken und ich durfte ein paar Arbeiten vorstellen.
Da die Leute noch am Anfang ihrer Krankheit stehen, ist dieses bunte und die kleinen Patch auf meinen Decken nicht das richtige.
Ich freue mich trotzdem das meine Anfangsarbeiten, nun nicht im Müll laden, sondern vielleicht zum Einstieg in dieses Thema (Fühldecken), genutzt werden können.
Heute weiß ich das die Größeren Patch und klare Farben sich besser eignen. Wichtig ist das die Sinne angeregt werden und das erreicht man eben durch das fühlen.
Nun werde ich meine restlichen Arbeiten fertigstellen, die teils noch angefangen lagern um sie zu verteilen.
Am Freitag habe ich noch einmal einen Termin.

Gerne werde ich versuchen, noch eine Decke zum Thema Landwirtschaft herzustellen.
Ich habe meine Decke zeigen dürfen an der ich zz nähe, die gehäkelten Tiere kamen sehr gut an.

Mittwoch, 25. September 2013

Offene Demenzgruppe

Heute war ich in einer Offenen Demenzgruppe und habe dort ein Paar Decken vorgestellt, das war ein sehr schöner Tag.
Morgen werde ich um 14.00 Uhr nochmal in die Gruppe gehen, um zu schauen ob die Decken angenommen werden.

Sonntag, 22. September 2013

Thema Landwirtschaft !





Diese Teile habe ich heute zugeschnitten. Ich warte noch auf das ok in welcher Reihenfolge, ich nun nähen darf. Auch das ist eine Auftragsarbeit.
Alle Stoffe und die süßen Häkeltiere, sowie Knöpfe der Granny, stammen von der Auftraggeberin.
Ich nähe nur alles zusammen.
Farbvorstellungen und in welcher Reihe jetzt genäht wird, lege ich nicht fest.
Tochter und Mutter haben lange überlegt, wie die Decke für ihren Papa aussehen soll.
Der Vater war immer gern in der Landwirtschaft und ich finde sie haben ihre Ideen wundervoll umgesetzt.
Die Rückwand wird auch eij Kuhfellfleece sein, jedoch in Brauntönen.
Danke das ich eure Decke zeigen darf. Nach Fertigstellung kommt noch einmal ein Foto.

Freitag, 20. September 2013

Auftragsarbeit

Hier zeige ich euch mal eine ganz andere Nesteldecke.

Jedesmal wenn wir einer Bewohnerin eine Nesteldecke gaben, wollte sie bei bestimmten Decken diese nicht mehr hergeben und es ganb immer viele Tränen.
Dann haben wir über die Angehörigen erfahren, das sie immer eine Vorliebe für lila und weiß hatte.
Ihre Kleidung/Wohnung/Garten alles wurde überwiegend in diesen Tönen gestaltet.
Immer wenn eine Decke viele lila oder weiße Elemente hatte reagierte sie.Was wir aber erst mit Hilfe der Angehörigen heraus gefunden haben.

Deshalb haben wir uns überlegt was wir machen.
Ich habe nun diese Decke genäht. Die Decke werde ich nochmal in weiß mit lila Blumen machen.
Die Decke werden wir ihr nun nicht mehr wegnehmen, sie darf sie überall mit hinnehmen.
Da wir aber auch andere Sinne ansprechen möchten bekommt die Decke nun einen Rand.
An den Rand kommen Laschen mit Schlüsselringen. Ich werde verschiedene Patch nähen und Materialien einarbeiten, dieser Rand kann dann in der ErgoStunde angehängt und abgehängt werden, also wenn die BW unter Aufsicht ist und sich nicht verletzten kann. Anschließend müssen wir ihr die Decke nicht abnehmen.
Am WE werde ich diese Decke fertig machen ,um sie ihr am Montag zu geben. ich bin sehr gespannt wie sie reagieren wird. Ihre Angehörigen werden bei der Übergabe dabei sein. Die Decke und die Patch wurden mit Hilfe der Biographie, von den Angehörigen erdacht, ich habe das Zusammenstellen und nähen übernommen.

LEIDER KONNTE ICH DIESE DECKE NICHT MEHR ABGEBEN ! 24.9.2013




Samstag, 14. September 2013

Spenden

Der liebe Ludwig aus www.Handarbeitsfrau.de   ...grins ! Hat gehäkelt und Stoffe gespendet.
Ludwig deine Blumen sind Klasse und deine Hemden, werden in meinen Nesteldecken einen
Platz finden. Da freut sich wieder ein Bewohner, das er was zum auf und zuknöpfen hat.
Vielen Dank



Montag, 9. September 2013

Kuscheltierspenden

Wollte euch erzählen das ich heute gleich zwei Anfragen bekam, ob ich noch Kuscheltierspenden nehme.
Natürlich !
Ich freue mich über jede Spende.
Der Bedarf für diese Decken scheint sehr Groß zu sein.
Da ich meist nur für Kinder genäht habe, habe ich auch viele Kinderstoffe.
Sollte also noch jemand Baumwollstoffe haben, die er nicht mehr braucht.
Würde ich mich riesig freuen.
Gerne nehme ich auch Herrenhemden und Jeans , die ich auch meinen Decken verarbeiten kann.
Bitte Fragen, wenn ihr etwas anzubieten habt, schickt mir bitte eine Mail.
Vielen Dank.

Freitag, 6. September 2013

Vorbereitet ohne Rückseite

Hallo... heute möchte ich euch zeigen, das ich wieder einiges vorbereitet habe.
Durch die Erfahrungberichte, der Angehörigen und Pfleger/innen, wird immer deutlicher was so alles in und an diese Decken, genäht werden kann.
Man kan sich also richtig küstlerisch entfalten.
Wichtig ist, das alles doppelt und dreifach genäht werden sollte.
Besonders die Knöpfe und Bänder , erfordern Spezialgarne. Damit die einfach gut halten und auch einige Wäschen überstehen.
Außerdem sollte man dem Patienten diese Decke nicht geben, wenn er alleine ist.
Gerade demente Menschen entwickeln ungeahnte Kräfte.




Wie ihr seht experimentiere ich noch.
Den Ärmel , habe ich für jemanden gemacht der gern köpfelt.
Außerdem gibt es Socken und Taschen , um Dinge zu verstecken.
Es gibt Taschen die zugenäht sind wo man nur fühlen kann, sowie verscheidene Bänder,Knöpfe,
Borten, Perlen ,Spitzen und Schiebeelemente.
Das rote Sisalherz werde ich nochmal trennen müssen, da ein Schlüsselring fehlt.
Man muß es ja zum waschen abnehmen können.

Danke für euer Intereresse......
Anfragen werden gerne entgegen genommen.

Hier nochmal einzelne Patches !


hier wurde mit unbehandelten Holzperlen gearbeitet.

Das ist ein Lederschild aus einer Hose, es dient nur zum zeigen
die Rechte obligen dem Hersteller,  Es wurde zwischem kuschligen Fleece, grober Jeans und Samtstoffen verarbeitet.

dieses Sisal Herz ist gut zum fühlen, braucht aber einen Schlüsselring, damit man es vor dem waschen abmachen kann. Es hängt zwischen Jersey, Samt, Cord,Stretch und Baumwolle.
Also sehr viele unterschiedliche Fühlmöglichkeiten.

Hier seht ihr eine Socke aus Wolle, in dieser Decke sind viele unterschiedliche Taschen.
Mit Tastelementen und wo man Dinge zum Suchen verstecken kann.